Elternbeirat der Realschule Herrsching
am Ammersee

Mit Herz und Verstand handeln: im Notfall richtig helfen können!

Das für Samstag, den 16. November 2019, von 10 Uhr bis 13 Uhr geplante und von der Bundespolizeiinspektion München geleitete Zivilcourage-Seminar in den Räumlichkeiten der Realschule wird voraussichtlich am Samstag, den 16. Mai 2020 nachgeholt. Begleitet werden wird die Veranstaltung dann auch wieder von einem Vertreter der S-Bahn München.

Eingeladen sind dann neben den Eltern unserer Schülerinnen und Schüler auch Eltern der Mittelschule sowie Lehrkräfte beider Schulen und ältere Schülerinnen und Schüler der 9. und 10. Klassen.

Und worum geht's bei dem Seminar?

Darum, in Notsituationen des Alltags, besonders im S- und U-Bahn-Bereich, richtig zu reagieren. Man lernt, welche Spielräume das Strafgesetzbuch vorgibt und ob man Pfefferspray überhaupt verwenden darf. Ist das überhaupt sinnvoll oder bringt man sich dadurch selbst in Gefahr? Besonderen Spaß, aber auch einen enormen Wissenszugewinn bringen die gestellten Gefahren-Situationen in der improvisierten S-Bahn. 


Nachher weiß man besser, wie man sich richtig verhält, wenn man z.B. von anderen Fahrgästen belästigt wird. Oder was man tun kann, wenn jemand zusammenbricht. Sie erfahren, wo es Notruf-Möglichkeiten bei U- und S-Bahnen gibt und wie man diese bedient.






Der Elternbeirat organisiert eine Stärkung für zwischendurch.




Anmeldungen per Mail an

marion.koppelmann@elternbeirat-rs-herrsching.de

Die Teilnahme ist kostenfrei. 30 Teilnehmer/-innen sind möglich. Falls sich mehr Interessierte melden, lassen wir das Los entscheiden. 

Das Foto zeigt das Orga-Team sowie zufriedene Teilnehmerinnen und Teilnehmer des ersten Zivilcourage-Seminars